Star Wars Battlefront 2: Neuer Teil kommt mit umfangreicher Einzelspielerkampagne und Release steht fest

… dazu neue Gerüchte zu Multiplayer-DLC-Kosten
von ComancheMan,
News: Star Wars Battlefront 2: Neuer Teil kommt mit umfangreicher Einzelspielerkampagne und Release steht fest

Im Rahmen der Star Wars Celebration 2017 an diesem Osterwochenende nutzte EA die Gelegenheit ausführliche Infos zum Nachfolger des recht negativ aufgenommenen Star-Wars-Online-Shooter Battlefront mit der Welt zu teilen. Dazu gehören weitgehende Infos zu einer großen Singleplayer-Kampagne.

Anscheinend scheint EA sich diesmal den Erfolg des Prestige-Titels sichern zu wollen, indem man Battlefront 2 auf möglichst große, breite Füße stellt und für möglichst viele Spielertypen etwas anbieten zu wollen. Um das zu ermöglichen arbeiten gleich drei ihrer Top-Studios am Spiel: DICE macht den Multiplayer, Criterion Weltraum-Gefechte und das neue Jade-Raymond-Studio Motive den Story-Modus. Inhaltlich wird sich der Content des Spiels aus dem gesamten Portfolio der bisher acht offiziellen Star-Wars-Filmen bedienen. Damit kann auch ein breiteres Charakterangebot bereitgestellt werden, das beispielsweise auch Rey, Luke Skywalker, Darth Maul, Kylo Ren und Yoda enthält.
Im Singleplayer-Modus wird man sich hingegen auf den neuen Charakter Commander Iden Versio, Anführerin des Inferno Squads, Eliteeinheit des Imperiums, konzentrieren, auch wenn Kylo und Luke kurz spielbar sein werden. Die Story von Iden ist vor den neuen Filmen, also nach Die Rückkehr der Jedi-Ritter einzuordnen und soll sogar zum offiziellen Kanon dazugehören. Mit Iden wird man nach der Zerstörung des zweiten Todessterns auf die Jagd nach Rebellentruppen gehen.

Battlefront 2

Im Multiplayer ist man hingegen aktuellen noch nicht so mutig große Änderungen zu kommunizieren. Natürlich wird wie immer in Dice-Shootern unterschiedlichen Klassen geben, bisher sind Infanterie, Schwere Waffen, Scharfschütze, Offiziere genannt, und es wird auch das typische übergreifende Weiterentwicklungssystems des Spielers eingesetzt. Zudem verspricht man die Spielerfahrung "tiefer" und "umfangreicher" als beim Vorgänger zu gestalten, ohne weitere Angaben zu Details. Mit den bis zu 40 Mitspielern kann man dann auf den bisher bestätigten Planeten-Schauplätzen Yavin 4, Mos Eisley, Theed, Starkiller-Basis, Endor, Takodana und Hoth kämpfen.

Was hingegen zum Vorgänger zu „einer sehr großen Rolle“ deutlich ausgebaut werden wird, sind die Weltraumkämpfe. Hier sollen immerhin noch 24 Spieler gegeneinander antreten können und in verschiedenen Klassen und Helden-Klassen sich vom Himmel schießen können. Diese Pilotenfiguren werden ebenfalls individualisierbar sein, deren Schiffe werden ihre Leistung allerdings nur über die an den Piloten gebundene Fähigkeitsmodifikatoren ändern. O-Ton EA dazu " Rüste die einzigartigen Fähigkeitsmodifikatoren der verschiedenen Helden, Trupplerklassen und Raumjäger aus. Modifiziere mit diesen Fähigkeitsmodifikatoren die Kernfähigkeiten deines Charakters, um tödliche Effekte einzusetzen, deine Werte zu optimieren oder deine Verbündeten taktisch zu unterstützen".

Battlefront 2

Matt Webster von Criterion äußerte zum Ziel der Entwickler so: "In Star Wars Battlefront II wollten wir zeigen, wie es ist, heldenhaft zu sein, und wie in Star Wars jeder zum Helden werden kann, […]in Star Wars Battlefront II wirst du zum Helden." Andere Chefs von EA zeigten sich ähnlich optimistisch, dass durch große Kooperation der vielen Studios und dem Zuhören der Spielerschaft „das beste Star Wars-Erlebnis aller Zeiten geboten werden kann", was auch durch die sehr Kooperation mit Lucasfilm ermöglicht wird.

In Folge der Ankündigung kamen dann noch über DICE Gerüchte heraus, die vermutlich inzwischen als fast sicher gelten können, dass es keinen "Saison Pass" geben soll. Diesen Umschwenk bei der Vermarktung von Multiplayer-Titeln hatte EA zuletzt mit Titanfall 2 mit positiver Resonanz getestet. Ziel der Änderung ist es die Spieler für mehr Spielzeit zu belohnen, anstatt per Geld Inhalte freizugeben und zudem zu verhindern, dass sich die Spielerschaft durch nachträgliche Inhalte zu sehr aufspaltet.
Da Internet spekuliert derweil zu Recht weiter darüber, dass es natürlich weiterhin „kosmetische“ Anpassungen der Spielelemente (Skins) zum Kauf geben wird. Auch ein Beutesystemmit Kaufoption für die Individualisierungen scheint möglich.

Ebenfalls wurde im offiziellen Teil der Ankündigungen der Veröffentlichungstermin auf den 17. November 2017 für die Systeme PC, PlayStation 4 und Xbox One festgesetzt. Mit Origin Access oder EA Access kann man jedoch schon ab dem 09.11.2017 spielen.

Wir sind gespannt, ob EA beim zweiten Anlauf die riesigen Erwartungen an die Marke erfüllen kann.

Battlefront 2

Quelle: 4players, EA
Mehr zum Thema

Neu auf pixelmonsters
Call of Cthulhu erscheint einen Tag vor Halloween

Call of Cthulhu erscheint einen Tag vor Halloween

Games · News
Die Mächte des Wahnsinns erwarten Euch
Wasteland 2: Director’s Cut kommt für die Switch im August

Wasteland 2: Director’s Cut kommt für die Switch im August

Games · News
Mit eigenem Annouce-Trailer für die Version
Cyberpunk 2077 – Weitere Details zum Gameplay von E3

Cyberpunk 2077 – Weitere Details zum Gameplay von E3

Games · News
Wie die Klassen funktionieren und was es sonst noch beim Charakter gibt
PlayStation E3 Briefing lässt Einiges offen stehen

PlayStation E3 Briefing lässt Einiges offen stehen

Games · News
… und zwar nicht nur eure Münder
E3 2018: From Software kündigt Sekiro: Shadows Die Twice an

E3 2018: From Software kündigt Sekiro: Shadows Die Twice an

Games · News
Bloodborne X Souls im feudalen alten Japan.
E3 2018: Hitman Leak deutet auf zweiten Teil hin

E3 2018: Hitman Leak deutet auf zweiten Teil hin

Games · News
Gerüchteküche: Die Auftragskiller-Serie Hitman geht in die nächste Runde.
Vampyr: Launch-Trailer stimmt auf Story ein

Vampyr: Launch-Trailer stimmt auf Story ein

Games · News
Last das Saugen beginnen
E3 2018: Ubisoft nennt erste Einblicke ins Programm

E3 2018: Ubisoft nennt erste Einblicke ins Programm

Games · News
… die Überraschungen spart man sich natürlich auf
Nintendo Switch Online – Detaillierte Details zum Multiplayer-Service

Nintendo Switch Online – Detaillierte Details zum Multiplayer-Service

Games · News
Online zocken wird kostenpflichtig für Mitglieder des Dienstes, bietet aber viele Features
Red Dead Redemption 2: Neue Story-Einblicke im dritten Trailer

Red Dead Redemption 2: Neue Story-Einblicke im dritten Trailer

Games · News
Pferde, Kutschen, Prärie und Pistolen warten erneut